Wohlfühl Frühstück: Gebackene Himbeer – Kokos Haferflocken

Wohlfühl Frühstück: Gebackene Himbeer – Kokos Haferflocken

Ich liebe Frühstück. Hätte ich noch vor ein paar Jahren nieee gesagt.

Mein Verhältnis zum Früstück war lange Zeit nicht vorhanden. Und dann schwierig. Gewohnheiten, die sich Jahrzente lang gehalten haben zu ändern ist schwer und langwierig. Und immer wieder trickse ich mich selber aus, um gut zu frühstücken. Was gut hilft ist Abwechslung. Für Abwechslung sorgen diese gebackenen Haferflocken mit Himbeeren und Kokosraspeln. Wichtig für ein gutes Frühstück ist, dass es satt macht. Ohne schwer im Magen zu liegen. Und im Idealfall richtig lange satt macht.

Für weitere Frühstücksrezepte schaut auch mal hier vorbei: Chiasamenfrühstück mit Ananas und Melone, Kaffee Latte Chiasamen & Chai Joghurt Chiasamen & Karamellisierte Bananen und Walnuß Chiasamen, Der perfekte Frühstückssmoothie.

Die Haferflocken sind gut vorzubereiten. Man kann sie in der Backform vorbereiten und dann in der Früh backen. Oder auch schon am Vorabend backen, und dann in der Früh nur kurz aufbacken oder aufwärmen. In der Mikrowelle oder im Backofen. Ein Stück der gebackenen Haferflocken ist auch super gut zum Einpacken und Mitnehmen geeignet. Also als Frühstück, zweites Frühstück oder als Pausen Snack für den Hunger zwischendurch. Weitere Reste kann man einfrieren. Wenns mal wieder richtig schnell gehen muss braucht man dann nur ins Tiefkühlfach greifen.

Die gebackenen Himbeer Kokos Haferflocken sind außen schön knusprig. Sie schmecken fruchtig und süß durch die Himbeeren. Die Kokosflocken mit ihrem milden nussigen, fruchtigen Geschmack passen perfekt dazu. Statt den Himbeeren könnt ihr natürlich auch  eine Beerenmischung verwenden.

Ob ihr die Haferflocken als warmes oder kaltes Frühstück genießt, gönnt euch dazu pflanzliches Joghurt (evtl. mit etwas Mandelmus vermischt) und zusätzliches frisches Obst, wie zum Beispiel einen Apfel.

Wer auf zusätzlichen Zucker im Frühstück verzichten will, der kann den Agavendicksaft einfach weglassen.

Lasst es euch schmecken!

Veganes Frühstück - Oatmeal - Gebackene Haferflocken mit Himbeeren und Kokosflocken

Rezept (6 Portionen – 28x18cm Form):

300g gefrorene Himbeeren
1 EL Buchweizenmehl
1 EL Kokosmehl
30g Agavendicksaft
180g Haferflocken
7 EL Chia Samen
+ 15 EL Wasser
1/2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/4 TL Salz
2 TL Vanilleextrakt
3 EL Kokosöl
90g Kokosflocken
450g pflanzliche Milch

Veganes Frühstück - Oatmeal - Gebackene Haferflocken mit Himbeeren und Kokosflocken

Dazu passt: verschiedene Früchte, pflanzliches Joghurt.

Bei 180° Grad – 40 bis 45 Minuten backen.

Die Chiasamen mit dem Wasser in einer kleiner Schüssel gut mit dem Wasser verrühren und zur Seite stellen.

Das Kokosöl schmelzen lassen, und zum Abkühlen erst einmal zur Seite stellen.

Das Buchweizenmehl, das Kokosmehl, die Haferflocken, Backpulver, Zimt, Salz und Kokosflocken in eine Schüssel geben. Dann die flüssigen Zutaten hinzufügen. Also, Agavendicksaft, Vanilleextrakt, Kokosöl und die pflanzliche Milch und auch die eingeweichten Chiasamen gut mit den trockenen Zutaten vermischen.

Veganes Frühstück - Oatmeal - Gebackene Haferflocken mit Himbeeren und Kokosflocken

In einer ofenfesten Form den Boden mit einer dünnen Schicht der Haferflocken Masse befüllen. Darauf werden die Hälfte der Himbeeren verteilt.
Die Himbeeren mit einer weiteren Schicht der Haferflocken bedecken. Darauf dann die zweite Hälfte der Himbeeren verteilen. Und zum Schluss noch die restliche Haferflocken auf den Himbeeren verteilen.

Die Haferflocken im vorgeheizten Backofen bei 180° für 40 bis 45 Minuten backen.

Veganes Frühstück - Oatmeal - Gebackene Haferflocken mit Himbeeren und Kokosflocken

 

Pinnt euch das Haferflocken Frühstücks – Rezept für später:

Veganes Frühstück - Oatmeal - Gebackene Haferflocken mit Himbeeren und Kokosflocken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.