Marktfrisch – Spinat Spargel Pasta

Marktfrisch – Spinat Spargel Pasta

Der Frühling hat so einige Gemüsespezialitäten im Angebot. 3 davon sind Spinat, Spargel und Morcheln.

Die Spargelsaison geht cirka von Mitte / Ende April bis Ende Juni. Wusstet ihr, dass in Deutschland der meiste Spargel in Niedersachsen produziert wird. Dicht gefolgt von Bayern!? Und Deutschlandweit 23.000 Hektar Spargel Anbaufläche bewirtschaftet werden. Und pro Jahr allein in Deutschland 125 000 Tonnen (!!!) Spargel verspeist werden. Unglaublich, oder? Diese Mengen kann man sich schon gar nicht mehr vorstellen. In Österreich wird der meiste Spargel in Niederösterreich produziert. Das Marchfeld ist ja sehr bekannt für beste Gemüsequalität.

Zwischen März und Mai hat der Frühlingsspinat Saison. Hättet ihr gedacht, dass jeder Deutsche und jeder Österreicher im Durchschnitt 1,3 Kilogramm Spinat isst!?

Frühlingszeit ist aber auch Morchel Zeit. Schwammerl (=Pilze) Vollprofis lassen es sich nicht nehmen, im Frühling im Wald auf Morchel Jagd zu gehen. Da muss man halt schon sehr genau wissen wann und wo man suchen muss. Also gehe ich zur Morcheljagd auf den Markt zu meinem Lieblings- aber nicht ganz günstig – Gemüsestandl. Wobei bei Schwammerl fragt man ja sowieso besser nie nach dem Kilopreis 😉 . Wenn ihr nicht an Morcheln rankommt, dann könnt ihr auch andere, getrocknete oder eingelegte Pilze verwenden. Oder liegen vielleicht noch Eierschwammerl (Pfifferlinge) im Tiefkühlfach!?

Die Spargel Stängel sind am unteren Ende holzig. Es stellt sich also die Frage, wo soll man da jetzt abschneiden. Man will schon gar nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig vom Spargel wegschneiden. Aber der Spargel ist gescheit. Er hat sozusagen eine Sollbruchstelle integriert. Wenn ihr eine Spargelstange nehmt und versucht sie im unteren Teil auseinander zu brechen, dann bricht der holzigste Teil des Spargels schon mal weg. Sollte euch dann beim Schälen noch eine holzige Stelle auffallen, dann könnt ihr sie einfach wegschälen.

Wer die Pasta gern ohne Rotwein kochen möchte, der kann statt dem Rotwein Apfelsaft verwenden, und noch einen kleinen Schuss Essig hinzufügen. Das sorgt für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Süße und Säure.

3 weitere Rezepte für den Frühling:

  • Veganes Rezept für Spaghetti mit Mönchsbart, Tomaten und Morcheln
    Frühlingshafte Pasta: Mit Zwieblen, Mönchsbart, Morcheln und getrockneten Tomaten.

Lasst es euch schmecken!

Rezept (für 2 Personen):

2 rote Zwiebeln
8 Stück Morcheln
500g grüner Spargel
200g Spinat
etwas pflanzliche Butter zum Anbraten
100ml Rotwein
100ml Wasser (Kochwasser der Nudeln)
70g pflanzliches Joghurt
70g pflanzliche Milch
2 TL Salz, je nach Geschmack auch etwas mehr
1/4 TL Pfeffer

optional: frisch gezupfter Thymian

200g Linguini (oder Spaghetti)

Vegane Spinat Spargel Pasta (Spaghetti / Linguini)

Die Nudeln in Salzwasser kochen, und 3 Minuten vor Ende der Garzeit von der Hitze nehmen. 100ml des Kochwassers auffangen, und zur späteren Verwendung zur Seite stellen.

Die Zwiebeln schälen und klein schneiden.

Die Morcheln etwas abbürsten und abklopfen, damit sich eventueller Sand löst. Dann die Morcheln klein scheiden.

Des Spargel schälen. Die Stängel in Stücke schneiden, und die Spargelspitzen halbieren.

Den Spinat waschen, und gut abtropfen lassen. Wenn die Blätter sehr groß und die Stängel etwas dicker sind, den Spinat gehäuft auf ein Schneidebrett legen, und 2-3 mal mit einem Messer durchschneiden.

In einer Pfanne die pflanzliche Butter heiß werden lassen. Die Zwiebeln anschwitzen lassen. Dann die Morcheln hinzufügen und mit den Zwiebeln mitbraten. Dann die Spargelstängel hinzufügen. Einige Minuten gemeinsam anbraten Lassen, dabei immer wieder umrühren.

Vegane Spinat Spargel Pasta (Spaghetti / Linguini)

Vegane Spinat Spargel Pasta (Spaghetti / Linguini)

Den Spinat in die Pfanne geben. Wenn nicht alles auf einmal in der Pfanne Platz hat, dann den Spinat nach und nach dazu geben. Wenn der Spinat zusammengefallen ist, dann kommen auch die Spargel Spitzen in die Pfanne. Und das Gemüse wird mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Jetzt kann man die Hitze nochmal höher stellen. Und dann die Gemüsepfanne mit dem Rotwein und dem Nudelkochwasser ablöschen. Das Ganze etwas köcheln lassen, und dann die Hitze wieder etwas reduzieren. Damit der Sud schön einköcheln kann.

Dann das Joghurt und die Pflanzenmilch unter das Gemüse rühren. Jetzt kann man abschmecken und noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Zum Schluss die Nudeln in die Pfanne zum Gemüse und zur Sauce geben. Und die Nudeln noch 2 bis 3 Minuten in der Sauce ziehen lassen. Wenn ihr findet, dass die Sauce zu wenig Bindung hat, dann rührt noch ein kaltes Stück pflanzliche Butter in die Sauce ein.

Vegane Spinat Spargel Pasta (Spaghetti / Linguini)

Die Linguini mit der Spinat Spargel Sauce auf einem Teller servieren und eventuell noch mit etwas frisch gezupften Thymian bestreuen.

Fertig!

Pinnt euch dieses leckere Pasta Rezept auf eure Pinnwand bei Pinterest:

Vegane Spinat Spargel Pasta (Spaghetti / Linguini)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.