Ein Hauch von Orient – Kokos Linsen Suppe mit Karotten, Kichererbsen und Süßkartoffel

Ein Hauch von Orient – Kokos Linsen Suppe mit Karotten, Kichererbsen und Süßkartoffel

Alles was zählt: Einfach vorzubereiten, gesund und lecker. Für mich gibt es keinen Kompromiss beim Abendessen. Es muss schnell auf dem Teller sein. Schnell und einfach zu kochen sein. Klar. 

Einfache Zutaten und schnelle Zubereitung sind da wichtig. Dann kann man auch mit minimalen Aufwand mal die doppelte Menge kochen, und so den Vorrat im Tiefkühlfach aufstocken. Am liebsten mag ichs, wenn ich mein Abendessen nur mehr aus dem Kühlschrank oder dem Tiefkühlfach heraus nehmen und aufwärmen brauche. Halbwegs gesund soll es im Idealfall auch sein. Und es soll enorm gut schmecken und sättigend sein.

Weil gesundes Essen, das meine Geschmacksknospen nicht in positive Schwingungen versetzt, finde ich extremst unbefriedigend. Da folgt dann eine halbe Tafel (ok, eine ganze) Schokolade direkt hinterher. Kennt ihr das auch? Oder Hauptsache gesund, egal ob es euch schmeckt?

Dass das Essen dabei auch richtig gut gewürzt ist, ist richtig wichtig. Neben Salz und Pfeffer, kommen bei der Suppe gemahlener Ingwer und Currypulver zum Einsatz. Das Currypulver, das ja selbst schon eine Mischung verschiedener Gewürze ist, passt hervorrangend zu den Linsen, Karotten und der Süßkartoffel. Für eine dezente Schärfe sorgt der Ingwer. Der mit seiner Zitrus-Note auch noch für etwas Frische sorgt.

Linsen und Kichererbsen sorgen für reichlich pflanzliche Proteine und schmecken köstlich nach Orient. Die Kokosmilch (ihr könnt natürlich auch jede andere pflanzliche Milch verwenden), sorgt noch für zusätzliche Cremigkeit, und verbindet alle Zutaten harmonisch miteinander.

Vegane Kokos Linsen Suppe mit Kichererbsen, Karotten, Süßkartoffel

Lasst es euch schmecken!

Rezept – 4 Portionen (2,5 Liter):

3 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1 Süßkartoffel
2 Karotten
1 Dose Kichererbsen
260g gelbe (oder rote) Linsen (entspricht ca. 1 Tasse)
1 Dose Kokosmilch
1 1/2 TL Currypulver
1 TL gemahlener Ingwer (oder frisch geriebener Ingwer)
Salz, nach Geschmack
Pfeffer, nach Geschmack
2 Tassen Wasser (Evtl. etwas mehr. Fügt zusätzliches Wasser nach der Kokosmilch hinzu. Je nachdem wie dick / dünn ihr eure Suppe mögt.)

In einem Topf das Olivenöl langsam erhitzen.

Die Zwiebel schälen und schneiden. Die Zwiebel bei mittlerer Hitze anrösten lassen.

Die Karotten und die Süßkartoffeln schälen und schneiden. Und zu den Zwiebeln in den Topf geben.

Alles zusammen leicht anbraten lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren.

Während die Zwiebel, die Karotten und die Süßkartoffel anbraten, die Kichererbsen unter kaltem fließendem Wasser abspülen. Dann können sie auch gleich in den Topf.

Die Linsen in einem Sieb unter fließendem kalten Wasser abspülen bis das abfließende Wasser wieder klar ist. Die Linsen ebenfalls in den Topf geben. Alles gut miteinander verrühren. Mit 2 Tassen Wasser aufgießen, und das Ganze zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen.

Dann die Suppe salzen und pfeffern. Das Currypulver und den Ingwer unterrühren. Jetzt kommt noch die Kokosmilch in den Topf. Verrühren, eventuell noch etwas Wasser hinzufügen, abschmecken: Fertig!

Pinnt euch das Rezept für die Suppe für später:

Vegane Kokos Linsen Suppen mit Kichererbsen, Karotten, Süßkartoffel

Das wird dir auch schmecken:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.