Herzhaft cremige Auberginen Tomaten Suppe mit gerösteten Cashewkernen

Herzhaft cremige Auberginen Tomaten Suppe mit gerösteten Cashewkernen

Die Aubergine auf die Bühne. Die Aubergine bitte!!! In vielen orientalischen und mediteranen Gerichten spielt sie eine Hauptrolle.

Bei uns, so kommt es mir vor, darf sie meistens nur eine Nebenrolle spielen. Schälen, schneiden und ab in die Gemüsepfanne zu Paprika, Zuchini und Karotte. Geschmacklich geht die Aubergine da etwas unter, und wird als Folge als geschmacksneutral abgetan. Zeit, das die Aubergine vor den Vorhang geholt wird, und dunkelviolett im Scheinwerfer glänzen darf.

Darum gibts heute eine cremige Auberginen Tomaten Suppe mit gerösteten Cashewkernen. Wenn ihr die Aubergine bis jetzt auch etwas skeptisch oder gleichgültig beäugt habt, dann solltet ihr unbedingt diese Suppe probieren. Und euch positiv überraschen lassen.

Die Aubergine gibt der Suppe ein tolles, herzhaftes Röstaroma, fast schon leicht geräuchert und nach Pilzen schmeckend. Und gleichzeitig wird wahrscheinlich keiner dem ihr die Suppe serviert die Aubergine erraten. Die Cremigkeit der Suppe kommt von den eingeweichten Cashewkernen. Somit kommt das Rezept auch ganz ohne Ersatzprodukte aus.

Die gerösteten Cashewkerne on top, sind dann noch das i-Tüpfelchen für die Suppe. Übrigens, Fun Fact: Geröstete Cashewnüsse duften herrlich nach frischen Popkorn 😉 .

Übrigens lässt sich die Suppe gut vorkochen und im Kühlschrank 2 bis 3 Tage aufbewahren. Und sie eignet sich auch super zum Einfrieren.

Lasst es euch schmecken!

Rezept – 4 Portionen (2,5 Liter) :

20g Cashew Nüsse
(+ ein paar Cashewkerne extra zum anrösten als Topping)
480g Aubergine (ca.2 kleine oder 1 große)
1 EL Salz
1 Dose Tomaten (400g)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
1  1/2 TL getrockneter Oregano
1  1/2 TL getrockneter Basilikum
1 EL Tamari oder Sojasauce
800ml Wasser
1/2 TL Pfeffer
nach Geschmack: Salz

Vegane Auberginen Tomaten Suppe mit Cashewkernen

Die Cashewnüsse in einer Tasse mit heissem Wasser einweichen.

Die Aubergine schälen und in kleine Stücke schneiden. In einer Schüssel mit 1 EL Salz vermischen und 15 Minuten stehen lassen.

Die Zwiebel schälen und in Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen ebenfalls schälen und in ganz kleine Stückchen schneiden.

Die Aubergine auf ein Küchentuch legen und mit einem weiteren Küchentuch abtupfen.

Vegane Auberginen Tomaten Suppe mit Cashewkernen

Vegane Auberginen Tomaten Suppe mit Cashewkernen

In einem Topf Olivenöl erhitzen. Wenn das Öl heiss ist, die Aubergine in den Topf geben und 1 Minute scharf anbraten. Dann den Zwiebel dazu geben und gemeinsam 5 Minuten scharf anbraten. Dabei immer wieder umrühren. Den Knoblauch dazu geben. Und alles zusammen eine weitere Minute anbraten lassen.

Vegane Auberginen Tomaten Suppe mit Cashewkernen

Die Cashewnüsse abseihen und in den Suppentopf geben. Die Tomaten, Oregano, Basilikum und das Wasser jetzt auch in den Topf geben.

Die Suppe für 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Mit einem Pürierstab pürieren. Und 1 EL Sojasauce unterrühren. Abschmecken, ob noch Salz oder Pfeffer fehlt.

Fürs Topping: In einer heißen Pfanne ein paar zerkackte Cashewkerne anrösten.

Pinnt euch das Rezept für später:

Vegane Auberginen Tomaten Suppe mit Cashewkernen

Das wird dir auch schmecken:



2 thoughts on “Herzhaft cremige Auberginen Tomaten Suppe mit gerösteten Cashewkernen”

  • Nach dem ich von den muffin rezept total begeistert war dachte ich, ich kann ja auch mal was herzhaftes von doris probieren.
    FAIL diese Suppe hat mir überhaupt nicht geschmeckt! Viel zu salzig, viel zu überwürzt man schmeckt nur salz, knoblauch und kräuter! Für den Aufwand war ich sehr enttäuscht! Meinem Freund hat es auch nicht geschmeckt. Tut mir leid aber die Suppe ist nicht empfehlenswert.

    • Liebe Jasmin,
      Danke für dein Feedback. Das tut mir total leid, dass es dir bzw. euch nicht geschmeckt hat. Kann das gut nachvollziehen, dass man sich da ärgert.

      Geschmäcker sind ja sehr unterschiedlich. Aber kann es vielleicht sein, dass da bei den Mengenangaben irgendwas durcheinandergekommen ist? Mit wieviel Wasser hast du das Gemüse aufgegossen?
      2 Zehen Knoblauch ( nicht Knollen 🙈), 1,5 TL Oregano, 1,5 TL Basilikum auf 800ml Flüssigkeit und Gemüse ist eigentlich nicht so wahnsinnig viel?
      Bei Salz ist es auch immer total individuell unterschiedlich was jemanden schmeckt. 1 EL Salz für die Aubergine ist zum entwässern notwendig. Darum habe ich auch gedacht, dass die Suppe am Ende noch nach Geschmack gesalzen werden soll. Wenn das zu viel ist, könnte man das Salz von der Aubergine noch abwaschen.

      Vielleicht kommen wir einem Fehlerteufel auf die Schliche !?

      Ansonsten reiche ich dir einen virtuellen Muffin als Widergutmachung 🥧.

      Ganz liebe Grüße,
      Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.