Rosa Himbeer Smoothie Himmel

Rosa Himbeer Smoothie Himmel

Jeder liebt sie, aber nur wenige bereiten sie selber zuhause zu – SMOOTHIES. Dabei ist so ein selbstgemachter Smoothie der Wunderwuzzi aus der Küche, was man von den meisten „Smoothies“ aus dem Kühlregal im Supermarkt nicht behaupten kann.
Er ist wirklich schnell und einfach zubereitet, und hält sich im Kühlschrank einige Tage. Ein Smoothie erfüllt viele Bedürfnisse. Er ist gesund, kann eine süsse Sünde sein und ein schneller Energiekick. Und zum Dessert, nach einem leckeren Essen noch einen leckeren Smoothie, da sagt wohl auch keiner Nein.

Für mich ist es oft eine Kombination aus gesund, süsse Sünde und schneller Energiekick – klar alles auf einmal ;-), soviel zum Wunderwuzzi, quasi die vegane Eierlegende Wollmilchsau.
In erster Linie ist ein Smoothie für mich tatsächlich aber ein schneller Energiekick. Gesund ist natürlich immer super. Und manchmal süsse Sünde, da darfs dann auch mal etwas Sirup oder Schokodrink im Smoothie sein.
Dieser Himbeer Smoothie ist natürliche eher eine klassiche Kombination. Zwei andere Smoothie Varianten findet ihr hier:
Melone Banane Kirsch Smoothie
Pfirsich Brombeer Smoothie
Ich verwende für dieses Rezept gefrorene Himbeeren. Man kann auch frische Himbeeren verwenden. Man kann die gefrorenen Himbeeren, bevor sie in den Smoothie kommen, in einem kleinen Topf erwärmen, und etwas köcheln lassen, dann kommt die Süsse der Himbeeren noch etwas mehr zur Geltung.

Zutaten / Rezept Rosa Himbeer Smoothie (für 2 Portionen):

150 g gefrorene Himbeeren
250g Sojajoghurt (Oder jedes andere pflanzliche Joghurt nach Deinem Geschmack. Z.b.: Zitronen-, Kokos-, Vanillejoghurt. )
1 Limette (Oder Zitrone) ausgepresst
1 kleine Banane

Veganer Rosa Himbeer Smoothie
Wer es noch süsser will: Mit etwas Staubzucker, Ahornsirup oder ähnl. nachhelfen.
Das Joghurt mit den Himbeeren und dem Limetten-/Zitronensaft pürieren. Die Banane dazugeben, und nocheinmal kurz pürieren. Eventuell noch mit etwas Staubzucker süssen und umrühren. FERTIG!!!

Merken

Das wird dir auch schmecken:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.